Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ihr Partner bei Begabten- und Begabungsförderung



Aktuelle Termine

24.12.2018  Frohe Weihnachten!

 

 

 

 

09.06.2017 15:00 Uhr

Mitgliederversammlung

Ort: OPS, Bibliothek

 

 

22.04.2017

Der Film über den Schülerkongress ist fertig und auf unserer Seite Veranstaltungen-Wir machen Schule schlau - Impressionen zu finden.

 

 

30.09.2016, 09.00 - 18.00 Uhr

Schüler-Kongress: Wir machen Schule schlau!

Netzwerk Begabtenförderung Hamburg e.V.

 

 

Gemeinsam unterstützen wir die (Hoch)Begabtenforschung und -förderung.

 Unsere Adresse:

Saarlandstraße 30

22303 Hamburg

Sie erreichen uns:

Telefon: +49 40 531 22 30

Fax: +49 40 531 26 57

eMail: info@netzwerk-begabung.net

2. Schülerkongress "Wir machen Schule schlau"

 

Am 30.09.2016 fand der zweite Schülerkongress "Wir machen Schule schlau" statt. Diesmal waren Hamburger Schülerinnen und Schüler gefordert, Ideen und Vorstellungen einzubringen, wie Schule aus ihrer Sicht besser funkionieren könnte. Auch Forderungen sollten sie aufstellen. Diese werden gesammelt und der Behörde für Schule und Berufsbildung, bildpungspolitischen Sprechern und auch Bildungssenator Ties Rabe vorgelegt werden sollen.

Den Auftakt des Kongresses  gestaltete die Jazzband ZINQ der Jugend-Musikschule.  Mit zwei Stücken begeisterte sie die Schülerinnen und Schüler.

Dr. Wilfried Manke, stellvertretender Sprecher des Netzwerkes, zeigte seine moderatorischen Fähigkeiten und führte launig durch den Kongress. Die Begrüßung aller übernahm Gabriele Hartl, Sprecherin des Netzwerkes, kurz und knapp und übergab das Rednerpult Ties Rabe. Der erzählte von seinen Erfahrungen, wie Schule in anderen Ländern gesehen und gemacht wird, und betonte, dass kostenlose Bildung in vielen Ländern nicht selbstverständlich ist.  Daher unterstützt er aktive Schülerinnen und Schüler, u.a. mit der Kooperation bei diesem Kongress.  Hausherr Prof. Keuffer schließlich bekundete seine Freude darüber, dass dieser doch besondere Kongress in seinem Haus stattfindet und wünschte allen Beteiligen viel Erfolg.

So eingestimmt begaben sich die etwas über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihre 5 Werkstätten. Unterstützt von Fachexperten und jeweils zwei Schülermoderatoren und -moderatorinnen machten sie Bestandsaufnahmen und zogen Schlüsse daraus. Details siehe "Die Werkstätten".

Um 16.00 Uhr stellten die Werkstätten ihre Ergebnisse aus. Danach fand eine Podiumsdiskussion statt. 2 Schülerinnen und ein Abiturient, Dr. Angela Ehlers (1. Vorsitzende des Bundesverbandes Sonderpädagogik), Jan Kwietniewski (Leiter Beratungsstelle besondere Begabungen), Jaana Rasmussen (1. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind - DGHK Regionalverband Hamburg), Arne Wolter (Schulleiter des Gymnasiums Kaiser-Friedrich-Ufer) und Gabriele Hartl äußerten ihre Highlights des Kongresses, überlegten, was Schulen davon umsetzen können und wie Lehrerinnen und Lehrer dabei unterstützt werden können. Sie versprachen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kongresses darüber zu informieren, wie die Forderungen der Behörde vorgelegt werden - u.a. über den Blog, den Werkstatt 5 eingerichtet hat:

https://schoolsconnected.wordpress.com/